Gastbeitrag: Ausdrucksmalen

Gastbeitrag: Ausdrucksmalen

Liebe Leserinnnen und Leser,

mit dieser Februar-Ausgabe starten wir mit einem Gastbeitrag einer Netzwerkpartnerin. Meine Idee dabei ist, Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, spannende Beiträge benachbarter Fachdisziplinen zu bieten. Diese Gastbeiträge erscheinen unregelmäßig. Lassen Sie sich überraschen!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Spannung beim Lesen!

Ihre Ulrike Kopp

 

Ausdrucksmalen – Das Feuer der eigenen Kreativität entdecken

Atelier

Mannheim-Neckarstadt, Max-Joseph Straße: eine gepflasterte Straße, auf beiden Seiten stehen majestätische Platanen, die alten Häuser strahlen Ruhe aus. Sie gehen hinauf in den 3. Stock Altbau, ein hoher heller Raum – das Atelier, ein schöner Ort.

Setting

Sie malen im Stehen an der Wand, mit leuchtenden deckenden Gouache-Farben auf Papier, das Grundformat ist 70×100 cm (Postergröße). Gemalt wird in kleinen Gruppen oder einzeln.

„Ich kann doch gar nicht malen“ – dann sind Sie beim Ausdrucksmalen richtig

Sie brauchen keine Vorkenntnisse im Malen. Es geht nicht darum, ein Kunstwerk zu schaffen oder schön zu malen. Ihre Bilder werden weder bewertet noch beurteilt. In dieser wertschätzenden und respektvollen Atmosphäre entstehen dann gerade oft umwerfende Bilder.

Sie geben sich dem Malen hin – ohne Leistungsdruck

Sie malen einfach drauf los. Sie drücken sich aus. Sie erkunden Papier und Farbe mit Pinsel, Schwamm, Fingern, Spachtel. Sie folgen der Neugier, der Faszination. Sie können entspannen. Es gibt kein Ziel zu erreichen. Es gibt keine Themenvorgabe Sie müssen endlich einmal nichts leisten. Ihre Kreativität entfaltet sich. Lebensfreude kommt auf, ein Gefühl von Freiheit.

Sie erleben neue Perspektiven

Sie malen, übermalen, drehen das Bild, hängen noch Papier an, wie es der Entwicklung des Bildes entspricht. Es ergeben sich für Sie im Malprozess immer wieder neue Perspektiven. Das macht Mut, auch fürs Leben.

Sie spüren Ihre eigene Kraft – Sie sind stolz auf Ihr Bild

Schöpferkraft ist Lebenskraft. Sie erfreuen sich am eigenen Bild. Wenn das Bild fertig ist, macht sich oft ein tiefes Glücksgefühl breit: „ja, das ist meins, so stimmt es, das gehört zu mir, das habe ich gemalt und es ist gut“.

 

Video

Anbei der Link zu einem Film (ca. 15 min.) über das Ausdrucksmalen, der von Ghislaine Blezinger’s KollegInnen von Ausdrucksmalen-Nord erstellt wurde.

 

Kontakt

Ghislaine Blezinger
Praxis für körperorientierte Psychotherapie und Atelier für Ausdrucksmalen
Max-Joseph-Str. 30 in 68167 Mannheim
Telefon: 0621-1789476
E-Mail: g.blezinger@gmx.de
Website: www.atelier-ausdrucksmalen.de/ghislaine-blezinger/

Termine

Als PDF Download: Januar bis April 2015